Opel Omega Reparaturanleitung :: Ölstand im getriebe prüfen

Das getriebeöl braucht nicht gewechselt zu werden. Der ölstand ist alle 15000 km im rahmen der wartung zu prüfen.

Dabei sollte das getriebe auf ölundichtigkeiten sichtgeprüft werden.

  •  Das getriebe muß vor dem ölwechsel etwa handwarm sein, ggf. 15Minütige probefahrt durchführen.
  •  Fahrzeug waagerecht aufbocken.

Opel Omega Reparaturanleitung. Ölstand im getriebe prüfen


  • Einfüllschraube -pfeil a- am getriebe mit innensechskantschlüssel 8 mm herausdrehen und mit finger ölstand prüfen.
  •  Der ölstand soll bis 9 mm unter die unterkante der einfüllöffnung reichen. Gegebenenfalls getriebeöl nachfüllen.

    Hierfür wird eine ölspritzkanne oder ein schlauch benötigt.

    Beim nachfüllen gefäß unterstellen und überschüssiges öl ablaufen lassen. Nicht zuviel öl auf einmal einfüllen.

    Füllmenge für das 5-ganggetriebe: 1,2 liter.

    Getriebeölspezifikation: nur spezial-getriebeöl opelkat.- Nr. 1940761 (90297261) Verwenden. Bei 6-zylinder- motoren bis 8/87 getriebeöl 1940750 (90001777) verwenden.

  •  Öleinfüllschraube mit 50 nm festziehen.
  •  Fahrzeug ablassen.
    Siehe auch:

    Die hinterachse
    Der opel omega besitzt eine schräglenker-hinterachse mit einzelradaufhängung. Zur abfederung dienen tonnenformige schraubenfedern und hydraulisch wirkende stoßdampfer. Ein stabilisator vermindert die neigung der karosserie in kurven und sorgt fü ...

    Fahrhinweise
    Die ersten 1000 km Fahren sie zügig mit wechselnden geschwindigkeiten. Geben sie kein vollgas. Motor nicht in niedrigen drehzahlen quälen. Fahren sie schaltfreudig. In allen gängen bzw. Fahrstufen gaspedal maximal etwa 3/4 durchtreten. Fahr ...