Opel Omega Reparaturanleitung :: Anpassung an die kraftstoffqualität

Opel Omega Reparaturanleitung / Die zündanlage / Anpassung an die kraftstoffqualität

Durch änderung der zündkodierung kann (außer beim 177 ps-motor ohne katalysator) eine anpassung an unterschiedliche kraftstoffqualitäten vorgenommen werden. Der 200-/ 204-ps-motor c30se/c30sej ist mit einer klopfregelung ausgestattet und paßt sich daher automatisch an die jeweilige kraftstoffqualitat an.

Opel Omega Reparaturanleitung. Anpassung an die kraftstoffqualität


Zur anpassung wird mit dem kodierstecker im motorraum die zündung auf ein anderes zündkennfeld umgestellt. Dieses neue zündkennfeld erlaubt dann den betrieb mit einer anderen kraftstoffqualität. Umgestellt werden kann von unverbleitem superkraftstoff (roz 95) auf verbleiten oder unverbleiten superkraftstoff (roz 98) beziehungsweise von unverbleitem superkraftstoff (roz 95) auf unverbleiten normalkraftstoff (roz 91) und umgekehrt. Die research-oktanzahl (roz) gibt die klopffestigkeit des kraftstoffes an.

  •  Zur änderung der kodierung verschlußbügel des kodiersteckers öffnen und stecker abziehen.
  •  Stecker um 180= drehen, aufstecken und arretieren. Die eingestellte oktanzahl erscheint im fenster des verschlußbügels am kodierstecker.

Werksseitig wird der kodierstecker meist auf 95 oktan eingestellt.

Seit es das super plus (=98 oktan. Bleifrei) gibt, ist bei den entsprechenden fahrzeugen eine nachträgliche einstellung auf die höchstzulässige oktanzahl sinnvoll. Ansonsten ist eine änderung der werkseitig eingestellen oktanzahl nur sinnvoll, wenn die versorgung mit dem eingestellten kraftstoff nicht gewährleistet ist (ausland). Das fahrzeug darf nicht mit kraftstoff betrieben werden, dessen oktanzahl niedriger ist als auf dem kodierstecker angezeigt. Für diesen fall muß der kodierstecker umgesteckt werden, sonst können motorschäden auftreten.

Achtung: der 177-ps-motor ohne katalysator hat keinen kodierstecker. Hier muß für die umstellung auf eine andere kraftstoffqualität die zündzeitpunkteinstellung geändert werden.

Bei verwendung von unverbleitem superkraftstoff zündzeitpunkt durch verdrehen des zündverteilers um 5 in richtung spät verstellen.

    Siehe auch:

    Kraftstoffilter ersetzen
    Der kraftstoffilter ist alle 2 jahre, spätestens jedoch nach jeweils 30000 km zu ersetzen. Der kraftstoffilter befindet sich am fahrzeugunterboden in der nahe des kraftstoffbehälters. Ausbau Fahrzeug aufbocken.  Masseband von batterie abklemmen. ...

    Filter für drosselklappenansteller aus- und einbauen
    Der filter sitzt an der belüfteten seite des drosselklappenanstellers Ausbau M4-schraube in den verschlußdeckel hineindrehen. Schraube zusammen mit dem deckel herausziehen.  Filter-1-herausnehmen. Einbau Filter mit der breiten seite n ...