Opel Omega Reparaturanleitung :: Ausbau

  • Federbein ausbauen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Stoÿdämpfer/vorderfeder aus- und einbauen


  • Zum lösen des stoßdämpfers muß die vorderfeder gespannt werden. Schraubenfeder mit geeigneter, handelsüblicher spannvorrichtung spannen. Die opel-werkstätten benutzen dazu den federspanner km-329-a. Achtung: das stützlager darf nur bei gespannter feder gelöst werden. Feder unbedingt sicher spannen. Das umwickeln von federwindungen mit draht ist unzulässig.

    Verletzungsgefahr!

Opel Omega Reparaturanleitung. Stoÿdämpfer/vorderfeder aus- und einbauen


  • Federbein in einen schraubstock einspannen. Stützlager (kugellager) von stoßdämpfer-kolbenstange abschrauben und abnehmen. Zum abschrauben des stützlagers wird ein tiefgekröpfter ringschlüssel benötigt. Dabei an der stoßdämpfer-kolbenstange mit ringschlüssel gegenhalten.
  •  Scheibe abnehmen.
  •  Stützlager mit kugellager von der kolbenstange abnehmen.
  •  Federteller mit dämpfungsring abnehmen.
  •  Feder langsam entspannen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Stoÿdämpfer/vorderfeder aus- und einbauen


  • Soll der stoßdämpfer ersetzt werden, so ist der achsschenkel vom stützrohr abzuschrauben -pfeil links- und das gesamte stützrohr mit zu ersetzen.

Achtung: als ersatzteil wird der stoßdämpfer nur im zusammenbau mit dem stützrohr geliefert. Der zusammenbau darf nicht zerlegt werden. Beim kauf ferner beachten, daß der opel omega mit 6-zylinder-motor gasdruck-stoßdämpfer hat.

    Siehe auch:

    Die bremsanlage
    Das bremssystem besteht aus dem hauptbremszylinder, dem bremskraftverstärker und den scheibenbremsen für die vorder- und hinterräder. Das hydraulische bremssystem ist in zwei kreise aufgeteilt, und zwar wirkt jeweils ein bremskreis auf die vorderen be ...

    Ausbeulen
    Zum ausbeulen sind ein ausbeulhammer sowie ein passender handamboß erforderlich. Roststellen und alte lackreste sind nach dem ausbeulen sorgsam von der reparaturstelle zu entfernen. Entweder mit sandpapier grober körnung (120), das über einen schleif ...