Opel Omega Reparaturanleitung :: Bremskraftverstärker prüfen

Opel Omega Reparaturanleitung / Die bremsanlage / Bremskraftverstärker prüfen

Der bremskraftverstärker ist auf funktion zu überprüfen, wenn zur erzielung ausreichender bremswirkung die pedalkraft außergewöhnlich hoch ist.

  •  Bremspedal bei stehendem motor mindestens 5mal kräftig durchtreten, dann bei belastetem bremspedal motor starten. Das bremspedal muß jetzt unter dem fuß spürbar nachgeben.
  •  Andernfalls unterdruckschlauch am bremskraftverstarker abschrauben, motor starten. Durch fingerauflegen am ende des unterdruckschlauches prüfen, ob unterdruck erzeugt wird.
  •  Ist kein unterdruck vorhanden: unterdruckschlauch auf undichtigkeiten und beschädigungen prüfen, gegebenenfalls ersetzen. Sämtliche schellen fest anziehen.
  •  Dieselmotor: unterdruckschlauch von der vakuumpumpe abziehen und mit dem finger prüfen, ob unterdruck am schlauchanschluß anliegt.
  •  Ist unterdruck vorhanden: unterdruck messen, gegebenenfalls bremskraftverstärker ersetzen lassen (werkstattarbeit).

    Achtung: dabei auch immer rückschlagventil in der unterdruckleitung ersetzen lassen, da die membrane im bremskraftverstärker durch eindringende kraftstoffdämpfe (bei defektem rückschlagventil) beschädigt werden kann.

    Siehe auch:

    Belüftungsdüsen
    Alle belüftungsdüsen - mit ausnahme der hinteren belüftungsdüsen - werden im automatikbetrieb selbsttätig angesteuert. Die vorderen belüftungsdüsen sollten deshalb immer geöffnet sein: rändelräder nach oben ...

    Kraftstoffanzeige
    Zeiger im roten bereich bzw. leuchtet = tanken. Tank nie leerfahren! Diesel-motoren: das kraftstoffsystem lässt sich nach leerfahren nur mit großem aufwand entlüften. Wegen des im tank vorhandenen kraftstoffrestes kann die nachfüllmen ...