Opel Omega Reparaturanleitung :: Die startautomatik

Die startautomatik wird elektrisch- und kühlmittelbeheizt. Die elektrische beheizung wird über einen thermostaten im kühlmittelkreislauf bei kühlmitteltemperaturen über ca. +35 C abgeschaltet. Die grundeinstellung sollte nur, wenn unbedingt erforderlich, verändert werden.

Opel Omega Reparaturanleitung. Die startautomatik


  • Richtig eingestellt ist die startautomatik, wenn die markierungen von startdeckel und startgehäuse -pfeilfluchten.

Ausbau

  • Massekabel von batterie abklemmen.
  •  Steckverbindung für startautomatik trennen.
  •  3 Schrauben an den langlöchern herausdrehen, starterdeckel abnehmen.

Einbau

  • Beim einbau darauf achten, daß die heizspirale in den mitnehmerhebel greift.
  •  Starterdeckel ansetzen, 3 schrauben reindrehen, kerben von starterdeckel und startergehäuse müssen fluchten.

    Starterdeckel festziehen.

  •  Elektrische leitung für startautomatik aufstecken.
  •  Batterie-massekabel anschließen.
  •  Falls die startautomatik zu früh abschaltet (motor bleibt während der warmlaufphase stehen), kann der starterdeckel um etwa 5 mm (zwischen markierung vergasergehäuse und markierung starterdeckel) verdreht werden.
  •  Luftfilter abbauen, schrauben am starterdeckel lösen.

    Starterdeckel verdrehen. Soll die starterklappe länger geschlossen bleiben, starterdeckel so verdrehen, daß die starterklappe sich in richtung "zu" bewegt (höchstens 5 mm von der markierung).

  •  Starterdeckel festziehen.
  •  Anschließend startautomatik prüfen. Die starterklappe muß nach der warmlaufphase senkrecht stehen.
  •  Falls die startautomatik eher abschalten soll, starterdekkel entgegengesetzt verdrehen (max. 5 Mm).
    Siehe auch:

    Elektronische wegfahrsperre
    Das system prüft, ob das fahrzeug mit dem verwendeten schlüssel gestartet werden darf. Wenn der schlüssel als "berechtigt" erkannt worden ist, kann gestartet werden. Einschalten Motor aus, schlüssel in stellung ● drehen und abziehe ...

    Handbremse einstellen
    Die feststellbremse ist von der betriebsbremse völlig getrennt. Dadurch unterliegt die feststellbremse nur geringem verschleiß. Durch korrosion der bremstrommel oder verschmutzung der bremsbacken kann jedoch das reibmoment absinken. Um eine optimale wir ...