Opel Omega Reparaturanleitung :: Die vorderachse

Opel Omega Reparaturanleitung. Die vorderachse


Die vorderräder des opel omega werden von den dreiecks- querlenkern sowie den federbeinen geführt. die querlenker sind am vorderachsträger befestigt. ein zusätzlicher stabilisator wirkt bei kurvenfahrt der karosserieneigung entgegen und sorgt für bessere bodenhaftung der vorderräder.

die federbeine bestehen jeweils aus einer schraubenfeder und einem integrierten stoßdämpfer. sie sind oben über stützlager mit der karosserie und unten mit dem achsschenkel verschraubt.

die vorderachse ist wartungsfrei. an den innenseiten des vorderachsträgers sind die motordämpfungspuffer der vorderen motoraufhängung angeschraubt.

Siehe auch:

Sicherungen auswechseln
Um kurzschluß- und uberlastungsschäden an den leitungen und verbrauchern der elektrischen anlage zu verhindern, sind die einzelnen stromkreise durch schmelzsicherungen geschützt. Es werden sicherungen verwendet, die neuesten technischen erkenntniss ...

Ölstand im getriebe prüfen
Das getriebeöl braucht nicht gewechselt zu werden. Der ölstand ist alle 15000 km im rahmen der wartung zu prüfen. Dabei sollte das getriebe auf ölundichtigkeiten sichtgeprüft werden.  Das getriebe muß vor dem ölwechsel e ...