Opel Omega Reparaturanleitung :: Equalizer nachträglich einbauen

Opel Omega Reparaturanleitung / Die armaturen / Equalizer nachträglich einbauen

  • Der equalizer wird unterhalb vom radio anstelle des ablagefaches eingebaut.
  •  Batterie-massekabel abklemmen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Equalizer nachträglich einbauen


  • 2 Haltenasen nach unten drücken und ablagefach herausziehen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Equalizer nachträglich einbauen


  • Equalizer in rahmen einsetzen, anschrauben und elektrisch nach schaltplan anschließen.
  1.  Masseanschluß
  2.  plusanschluß vom sicherungskasten
  3. plusanschluß an radio klemme + "geschaltet"
  4. lautsprecheranschlüsse
  5. anschluß für radio an lautsprecher vom links
  6. anschluß für radio an lautsprecher vorn rechts

Schattplan

Opel Omega Reparaturanleitung. Equalizer nachträglich einbauen


  1. Radio
  2. plusleitung geschaltet
  3. masseleitung
  4. dauerplusleitung
  5. lautsprecheranschluß "grün" hinten links
  6. lautsprecheranschluß "rot" vorn links
  7. lautsprecheranschluß "ohne farbe" vorn rechts
  8. lautsprecheranschluß "weiß" hinten rechts
  9. equalizerrückseite
  10. lautsprecheranschluß "rot"
  11. lautsprecheranschluß "ohne farbe"
  12. lautsprecheranschluß vorn links
  13. lautsprecheranschluß vorn rechts

Opel Omega Reparaturanleitung. Equalizer nachträglich einbauen


  • Plusleitung an klemme 30, also "a", anschließen. Dazu wird ein adapter von opel benötigt. Adapter in klemme a einstecken und equalizer-plusleitung mit radio-plusleitung aufschieben.
  •  Seitenwandverkleidung ausbauen und massekabel am massepunkt anschrauben, siehe unter "radio nachträglich einbauen".
  •  Batterie-massekabel anklemmen.
    Siehe auch:

    Elektrisch verstell- und beheizbar
    Spiegelglas motor spiegelgehäuse schalter spiegelbetätigung relais für spiegelheizung  stecker am relais  stecker spiegelverstellung kabelsatz spiegelverstellung  relais für spiegelheizung anordnung beim senato ...

    Kindersicherheitssystem, opel kindersicherheitssitz ohne transponder
    Modulares system für verschiedene gewichtsklassen: Gewichtsklasse i: für ein körpergewicht von 9 kg bis 18 kg; es wird empfohlen, die gewichtsklasse i erst ab einem körpergewicht von 11 kg zu verwenden. Montage nur in fahrtrichtung. ...