Opel Omega Reparaturanleitung :: Equalizer nachträglich einbauen

Opel Omega Reparaturanleitung / Die armaturen / Equalizer nachträglich einbauen

  • Der equalizer wird unterhalb vom radio anstelle des ablagefaches eingebaut.
  •  Batterie-massekabel abklemmen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Equalizer nachträglich einbauen


  • 2 Haltenasen nach unten drücken und ablagefach herausziehen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Equalizer nachträglich einbauen


  • Equalizer in rahmen einsetzen, anschrauben und elektrisch nach schaltplan anschließen.
  1.  Masseanschluß
  2.  plusanschluß vom sicherungskasten
  3. plusanschluß an radio klemme + "geschaltet"
  4. lautsprecheranschlüsse
  5. anschluß für radio an lautsprecher vom links
  6. anschluß für radio an lautsprecher vorn rechts

Schattplan

Opel Omega Reparaturanleitung. Equalizer nachträglich einbauen


  1. Radio
  2. plusleitung geschaltet
  3. masseleitung
  4. dauerplusleitung
  5. lautsprecheranschluß "grün" hinten links
  6. lautsprecheranschluß "rot" vorn links
  7. lautsprecheranschluß "ohne farbe" vorn rechts
  8. lautsprecheranschluß "weiß" hinten rechts
  9. equalizerrückseite
  10. lautsprecheranschluß "rot"
  11. lautsprecheranschluß "ohne farbe"
  12. lautsprecheranschluß vorn links
  13. lautsprecheranschluß vorn rechts

Opel Omega Reparaturanleitung. Equalizer nachträglich einbauen


  • Plusleitung an klemme 30, also "a", anschließen. Dazu wird ein adapter von opel benötigt. Adapter in klemme a einstecken und equalizer-plusleitung mit radio-plusleitung aufschieben.
  •  Seitenwandverkleidung ausbauen und massekabel am massepunkt anschrauben, siehe unter "radio nachträglich einbauen".
  •  Batterie-massekabel anklemmen.
    Siehe auch:

    ABS
    Das abs (antiblockiersystem) überwacht ständig die bremsanlage und verhindert, unabhängig von der straßenbeschaffenheit und der griffigkeit der reifen, das blockieren der räder. Sobald ein rad zum blockieren neigt, regelt das abs den ...

    Einbau
    Vor dem einbau zylinderkopf und zylinderblock mit geeignetem schaber von dichtungsresten freimachen. Darauf achten, daß kein schmutz in die motorblock-öffnungen fällt. Bohrungen mit lappen verschließen.  Zylinderkopf und motorblock mit ...