Opel Omega Reparaturanleitung :: Fördermenge der kraftstoffpumpe prüfen

Opel Omega Reparaturanleitung / Die einspritzanlage / Fördermenge der kraftstoffpumpe prüfen

  • Kraftstoff-zulaufleitung am verteilerrohr lösen und schlauch in ein meßgerät mit ca. 5 I inhalt führen.
  •  Kraftstoffpumpenrelais (steuerrelais) abziehen. Das steuerrelais befindet sich hinter dem linken federbeindom.

    Beim 6-zylinder-motor steckt das relais in einem schwarzen sockel.

  •  Motoren mit 99-177 ps mit katalysator: am relaissokkel klemme 30 (rotes kabel) und 87b (dickes rotes oder rot/blaues kabel) mit prüfleitung verbinden und kraftstoffpumpe 1 minute laufen lassen.
  •  177-Ps-motor ohne katalysator: klemme 30 und klemme 87 verbinden.
  •  Die fördermenge muß in 1 minute 1,6 bis 2,4 liter betragen.
  •  Wird zu wenig kraftstoff gefördert, leitungsverlegung überprüfen. Eventuell gequetschte kraftstoffleitung ersetzen.

    Gegebenenfalls kraftstoffilter ersetzen und fördermenge erneut prüfen. Ist die fördermenge weiterhin zu klein, kraftstoffpumpe ersetzen.

    Siehe auch:

    Sichtprüfung der bremsleitungen
    Bremsleitungen im rahmen der wartung auf einwandfreien zustand prüfen.  Fahrzeug aufbocken.  Bremsleitungen mit kaltremiger reinigen. Achtung: die bremsleitungen sind zum schutz gegen korrosion mit einer kunststoffschicht überzogen. Wird ...

    Gleitschutzketten
    Die verwendung von gleitschutzketten ist nur an der antriebsachse (hinterachse) erlaubt. Vor der montage radblenden abnehmen. Mit gleitschutzketten darf nicht schneller als 50 km/h gefahren werden. Auf schnee- und eisfreien straßen sind die gleitschutzketten ...