Opel Omega Reparaturanleitung :: Generator aus- und einbauen

Beim dieselmotor wird die unterdruckpumpe (vakuumpumpe) für den bremskraftverstärker mit dem generator ausgebaut.

Da hier die pumpe an den generator angeflanscht ist.

Ausbau

  • Keilriemen ausbauen.
  •  Batterie-massekabel abklemmen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Generator aus- und einbauen


  • Alle elektrischen leitungen am generator abziehen und abschrauben.

Opel Omega Reparaturanleitung. Generator aus- und einbauen


  • Dieselmotor: beide ölschläuche -große pfeile- an dei unterdruckpumpe am generator abschrauben. Unterdruckschlauch - a - abziehen. Vorher spannband am unterdruckschlauch mit seitenschneider durchkneifen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Generator aus- und einbauen


  • 1,8-/2,0-I-benzinmotor: generator an der spannlasche und an der unteren befestigung lösen, generator zum motor schwenken.

Opel Omega Reparaturanleitung. Generator aus- und einbauen


  • 2,4-/2,6-/3,0-L-benzinmotor: generator an der unteren befestigung und an der gewindestange -pfeile- lösen und generator zum motor schwenken.
  •  Keilriemen abnehmen.
  •  Generator herausnehmen.

Einbau

  • Generator einsetzen, untere und obere befestigung nur handfest anziehen.
  •  Alle kabel befestigen. Besonders darauf achten, daß das masseband angeklemmt ist.
  •  Keilriemen auflegen und spannen.
  •  Untere und obere befestigung festziehen.
  •  Dieselmotor: hohlschrauben für ölschläuche mit neuen dichtringen auf die unterdruckpumpe am generator aufschrauben.

    Unterdruckschlauch aufschieben und mit schraubschelle sichern.

  •  Batterie-massekabel anklemmen.
    Siehe auch:

    Auffüllen
    Beim einbau hinweise auf dem ölfilter beachten.  Ölfilterflansch mit kraftstoff reinigen.  Gummidichtring am ölfilter leicht einölen.  Neuen ölfilter nur handfest (15 nm) anschrauben. Achtung: für den benzinmotor ...

    Austauschen der räder
    Es ist nicht zweckmäßig, bei einem austausch der rader die drehrichtung der reifen zu ändern, da sich die reifen nur unter vorübergehend stärkerem verschleiß der veränderten drehrichtung anpassen. Bei deutlich stärkerer ab ...