Opel Omega Reparaturanleitung :: Kühler- frostschutzmittel

Die kühlanlage wird ganzjährig mit einer mischung aus wasser und kühlerfrost- und korrosions-schutzmittel befüllt. Diese mischung verhindert frost- und korrosionsschäden, kalkansatz und hebt außerdem die siedetemperatur des kühlmittels an. Durch den federbelasteten verschlußdeckel am kühler oder am ausgleichbehälter wird bei warmem motor innerhalb des kühlkreislaufes ein überdruck von 1,0-1,3 bar aufgebaut, der ebenfalls zur siedepunkterhöhung der kühlflüssigkeit beiträgt. Erforderlich ist der höhere siedepunkt der kühlflüssigkeit für ein einwandfreies funktionieren der motor- kühlung. Bei zu niedrigem siedepunkt der flüssigkeit kann es zu einem hitzestau kommen, wodurch der kühlkreislauf behindert und die kühlung des motors vermindert wird. Deshalb muß das kühlsystem unbedingt ganzjährig mit einer kühlkonzentrat- mischung gefüllt sein.

Als kühlmittelzusatz darf nur ein von opel freigegebenes kühlkonzentrat verwendet werden.

Achtung: da kühler und wärmetauscher aus aluminium gefertigt sind, darf nur ein dafür geeignetes frost- und korrosionsschutzmittel verwendet werden.

Kühlmittel-mischungsverhältnis

Opel Omega Reparaturanleitung. Kühlmittel-mischungsverhältnis


Der frostschutz sollte in unseren breiten bis ca. - 30 C reichen.

    Siehe auch:

    Ausbau
    Federbein ausbauen. Zum lösen des stoßdämpfers muß die vorderfeder gespannt werden. Schraubenfeder mit geeigneter, handelsüblicher spannvorrichtung spannen. Die opel-werkstätten benutzen dazu den federspanner km-329-a. ...

    Ausbau
    Achswelle ausbauen und in einen schraubstock mit schutzbacken spannen. Dichtdeckel abdrücken. Spannbänder für faltenbalg mit seitenschneider aufschneiden. Sicherungsring mit geeigneter zange, zum beispiel hazet 1847-2, abnehme ...