Opel Omega Reparaturanleitung :: Kraftstoff-förderpumpe aus-und einbauen

Opel Omega Reparaturanleitung / Die vergaseranlage / Kraftstoff-förderpumpe aus-und einbauen

Die kraftstoffpumpe wird von der nockenwelle angetrieben.

Achtung: kein offenes feuer, brandgefahr!

Ausbau

Opel Omega Reparaturanleitung. Kraftstoff-förderpumpe aus-und einbauen


  • Kraftstoffschläuche abbauen.
  •  Pumpe am antriebsgehäuse abschrauben.

Einbau

  • Pumpe mit neuer dichtung einsetzen und anschrauben.
  •  Schrauben mit 20 nm festziehen.
  •  Kraftstoffschläuche grundsatzlich mit neuen schlauchschellen montieren. Dabei den schlauch vom tank am pumpendeckel und zum vergaser am pumpenunterteil befestigen.
  •  Um zu prüfen, ob die kraftstoffpumpe fördert, schlauch vom pumpengehäuse - also zum vergaser - abnehmen.

    Lappen unterlegen und kurz starten. Während des startvorganges muß der kraftstoff stoßweise austreten.

  •  Der förderdruck der kraftstoffpumpe soll 25 bis 36 kpa (0,25 - 0,36 bar) bei 2000/min betragen.
    Siehe auch:

    Einbau
    Vorwiderstand ansetzen und halter einrasten. Stecker aufschieben.  Gebläse ansetzen, nach links drehen und mit 1 schraube anschrauben.  Abdeckungen für gebläseräder einclipsen.  Gebläsekragen mit 5 schrauben befestige ...

    Störungsdiagnose kupplung
    Störung Ursache Abhilfe Kupplung rupft Zu niedrige leerlaufdrehzahlMotor- und getriebelager defekt Getriebe liegt in der aufhangung nicht fest Druckplatte trägt ungleichmäßig Kupplungsscheibe kein origin ...