Opel Omega Reparaturanleitung :: Kraftstoff-förderpumpe aus-und einbauen

Opel Omega Reparaturanleitung / Die vergaseranlage / Kraftstoff-förderpumpe aus-und einbauen

Die kraftstoffpumpe wird von der nockenwelle angetrieben.

Achtung: kein offenes feuer, brandgefahr!

Ausbau

Opel Omega Reparaturanleitung. Kraftstoff-förderpumpe aus-und einbauen


  • Kraftstoffschläuche abbauen.
  •  Pumpe am antriebsgehäuse abschrauben.

Einbau

  • Pumpe mit neuer dichtung einsetzen und anschrauben.
  •  Schrauben mit 20 nm festziehen.
  •  Kraftstoffschläuche grundsatzlich mit neuen schlauchschellen montieren. Dabei den schlauch vom tank am pumpendeckel und zum vergaser am pumpenunterteil befestigen.
  •  Um zu prüfen, ob die kraftstoffpumpe fördert, schlauch vom pumpengehäuse - also zum vergaser - abnehmen.

    Lappen unterlegen und kurz starten. Während des startvorganges muß der kraftstoff stoßweise austreten.

  •  Der förderdruck der kraftstoffpumpe soll 25 bis 36 kpa (0,25 - 0,36 bar) bei 2000/min betragen.
    Siehe auch:

    Zündzeitpunkt prüfen/einstellen
    Der zündzeitpunkt kann grundsätzlich bei keinem opel omega mehr eingestellt werden. Lediglich beim 177-psmotor ohne katalysator (mit zündanlage ez 11) wird der zündzeitpunkt nach dem einbau des zündverteilers grundeingestellt. Der zün ...

    Die heizung
    Die frischluft für die heizung gelangt über die lufteinlaßgitter unterhalb der windschutzscheibe in den fahrzeuginnenraum. Dabei durchströmt die luft das luftverteilergehause und wird durch verschiedene klappen auf die einzelnen lufteintrittsd& ...