Opel Omega Reparaturanleitung :: Kraftstoffilter entwässern/ersetzen

Für einen störungsfreien betrieb ist der kraftstoffilter alle 12 monate oder, wenn viel gefahren wird, alle 7500 km zu entwässern und alle 30000 km zu erneuern.

Entwässern

  • Gefäß zum auffangen des wassersatzes unter den kraftstoffilter stellen.
  •  Kunststoff-ablaßschraube unten am filterelement öffnen und ca. 100 Cm3 wasser in auffanggefäß ablaufen lassen.

    Achtung: nicht den gesamten filterinhalt ablassen. Falls das wasser nicht von selbst abläuft, handförderpumpe betätigen.

  •  Ablaßschraube zudrehen.

Achtung: der kraftstoffilter braucht nach dem entwässern nicht entlüftet zu werden.

Filterwechsel

  • Filterpatrone vom filtergehäuse abschrauben. Zum lösen der patrone gegebenenfalls ölfilterschlüssel für motorölfilter verwenden.

Achtung: die filterpatrone ist randvoll mit dieselkraftstoff gefüllt. Patrone vorsichtig herausnehmen, dabei saugfähigen lappen unterlegen.

  •  Neue filterpatrone mit kraftstoff füllen und anschrauben.

    Gummidichtung leicht mit dieselkraftstoff benetzen.

Achtung: bei fahrzeugen mit dieselheizer (erkennbar am elektrischen anschluß am filterflansch) filterelement ohne mittleren dichtring und haltering montieren. Dicht- und haltering liegen der ersatzteilpackung bei und sind nur für fahrzeuge ohne filterheizung erforderlich.

  •  Kraftstoffanlage entlüften.
  •  Falls der motor anschließend nicht anspringt, einspritzleitungen entlüften.
  •  Kraftstoff an läge auf dichtheit prüfen.
    Siehe auch:

    Stoßdämpfer prüfen
    Folgende fahreigenschaften weisen auf defekte stoßdämpfer hin:  langes nachschwingen der karosserie bei bodenunebenheiten.  Aufschaukeln der karosserie bei aufeinander folgenden bodenunebenheiten.  Aufbäumen des fahrzeuges beim ...

    Schnelleerlauf prüfen/einstellen
    Die schnelleerlaufdrehzahl ist immer dann zu überprüfen beziehungsweise einzustellen, wenn der motor beim gasgeben einen schlechten übergang hat oder der kalte motor schlecht gas annimmt. Außerdem ist die einstellung nach der demontage des dross ...