Opel Omega Reparaturanleitung :: Kraftstoffpumpe aus- und einbauen

Opel Omega Reparaturanleitung / Die einspritzanlage / Kraftstoffpumpe aus- und einbauen

Bis 8/88 befindet sich die kraftstoffpumpe am fahrzeugunterboden in der nähe des kraftstoffbehälters. Seit 9/88 sitzt die kraftstoffpumpe im tank.

Ausbau

Achtung: unbedingt auf gute belüftung des arbeitsplatzes achten. Kraftstoffdämpfe sind giftig, kein offenes feuer, brandgefahr!

  •  Batterie-masseband abklemmen.
  •  Fahrzeug aufbocken.

Opel Omega Reparaturanleitung. Kraftstoffpumpe aus- und einbauen


  • Elektrische leitungen von der pumpe abziehen.

Achtung: die kraftstoffanlage kann unter druck stehen, deshalb vor dem abziehen von kraftstoffschläuchen dicken lappen über den schlauchanschluß legen. Spritzgefahr!

  •  Falls die kraftstoffschläuche ganz abgebaut werden, schläuche vorher mit tesaband markieren, damit sie leichter an der richtigen stelle aufgeschoben werden können.

Opel Omega Reparaturanleitung. Kraftstoffpumpe aus- und einbauen


  • Kraftstoffsaugleitung - 1 - und kraftstoffdruckleitung - 2 - mit quetschklemmen verschließen, damit kein kraftstoff ausläuft. Falls keine geeigneten klemmen vorhanden sind, nach dem abziehen des kraftstoffschlauches eine geeignete schraube in das schlauchende stecken. Eventuell austretenden kraftstoff mit saugfähigem lappen auffangen.
  •  Schellen abschrauben und kraftstoffschläuche von der kraftstoffpumpe abziehen.
  •  Befestigungsschelle abschrauben - 4 - und kraftstoffpumpe - 3 - seitlich herausziehen.

Einbau

  • Kraftstoffpumpe einsetzen und anschrauben. Dabei auf richtigen sitz der gummizwischenlage achten.
  •  Kraftstoffschläuche entsprechend der markierung aufstecken und mit schellen sichern.
  •  Elektrische leitungen anschließen.
  •  Masseband an batterie anschließen.
  •  Motor starten und prüfen, ob die pumpe anläuft und kein kraftstoff austritt.
  •  Fahrzeug ablassen.

Ausbau innentankpumpe (seit 9/88)

  • Kraftstoff mit geeigneter pumpe aus dem tank absaugen.
  •  Batterie-massekabel abklemmen.
  •  Stecker von der kraftstoffpumpe abziehen.
  •  Kraftstoffsaug- und rücklaufleitung von der pumpe abziehen.
  •  Befestigungsschrauben herausdrehen.
  •  Einbaulage der pumpe zum tank mit filzstift markieren.
  •  Kraftstoffpumpe herausziehen. Rücklaufleitung lösen und pumpe abnehmen.
  •  Dichtung abnehmen und dichtfläche reinigen.

Einbau

  • Neue dichtung mit mehrzweckfett bestreichen und auf dichtfläche auflegen.
  •  Kraftstoffpumpe einsetzen, dabei darauf achten, daß die dichtung nicht verrutscht.
  •  Schraubgewinde mit mit kraftstoffbeständigem dichtmittel bestreichen.
  •  Kraftstoffpumpe anschrauben.
  •  Saug- und rücklaufleitung aufschieben.
  •  Elektrische leitung anschließen.
  •  Abgesaugten kraftstoff einfüllen.
  •  Batterie-massekabel anklemmen.
  •  Funktion der kraftstoffpumpe prüfen.
    Siehe auch:

    Schutz der elektronischen bauelemente
    Um störungen an den elektronischen bauteilen der elektrischen anlage zu vermeiden, niemals bei laufendem motor oder bei eingeschalteter zündung die batterie anoder abklemmen. Motor nie bei abgeklemmter batterie starten, z. B. Beim anlassen mit starthilfe ...

    Ausbau 1,8-/2,0-i-benzinmotor
    Vergasermotor: warmluft-ansaugschlauch abziehen und herausnehmen.  Kabelstrang von der lüfterabdeckung abnehmen und über den motor legen. Kühler ausbauen. Lüfterabdeckung herausnehmen. Keilriemen ausbauen.  Visco-l& ...