Opel Omega Reparaturanleitung :: Lackieren

Bei der autolackierung werden 3 grundlacke verwendet: nitro-, kunstharz- und acryllack. Alle drei lacke sind unterschiedlich aufgebaut und vertragen sich nicht unbedingt miteinander.

So kann acryllack beispielsweise alten kunstharzlack auflösen. Das werk verwendet nur acryllack.

Damit beim lackieren keine probleme auftreten, sollte der zuvor aufgetragene füller vom gleichen hersteller stammen wie der spraydosenlack. Der lack wirft dann keine blasen und schrumpft nicht. Empfehlenswert ist es, einen acryl- decklack zu verwenden.

Achtung: es empfiehlt sich, den lackiervorgang zunächst an einem geeigneten blech, zum beispiel einem alten kotflügel, zu üben.

  •  Zum lackieren muß das zu lackierende teil trocken und staubfrei sein. Wenn möglich, mit preßluft abblasen.
  •  Fußboden zur staubbindung mit wasser anfeuchten.
  •  Spraydose vor gebrauch wenigstens 5 minuten lang intensiv schütteln, sonst bilden sich auf dem blech lacknasen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Lackieren


  • Ebene flächen, ob senkrecht oder waagerecht, werden im "kreuzgang" gespritzt: man beginnt außerhalb der fläche und schwenkt den spritzstrahl außerhalb in die andere richtung.
  • Spraydose mit gleichbleibender geschwindigkeit und gleichmäßigem abstand über die oberfläche führen. Der richtige abstand liegt zwischen 25 und 35 cm.

Achtung: wird aus nächster nähe gesprüht oder ist die sprühbewegung zu langsam beziehungsweise von wechselnder geschwindigkeit, treten sogenannte lacknasen auf. Das heißt, der lack läuft an einigen stellen herunter, weil dort zuviel farbe auf einmal aufgespritzt wurde. Ebenso verhält es sich, wenn die richtungsänderungen beim sprühvorgang nicht über der abgedeckten fläche durchgeführt werden.

  •  Um mit der spraydose eine ausreichende farbdeckung zu erreichen, sind mehrere spritzvorgänge nötig. Das ende eines arbeitsganges ist dann erreicht, wenn die oberfläche durchgehend glänzt und keine einzelnen pünktchen erkennbar sind.

Achtung: der spritzvorgang ist mit kleineren pausen, zum abdunsten des lösungsmittels, so oft zu wiederholen, bis der lack eine ausreichende deckung erreicht hat. Ist dies der fall, düse der spraydose freisprühen. Dazu dose auf den kopf stellen und so lange sprühen, bis keine farbe mehr austritt.

Opel Omega Reparaturanleitung. Lackieren


  • Nach abschluß der lackierarbeiten klebeband - 1 - von der frisch lackierten fläche weg abziehen. Dadurch kann der nasse lack am übergang verlaufen.
  •  Gespritzte fläche trocknen lassen. Der trocknungsvorgang läßt sich mit einer heizsonne oder einer starken fotolampe beschleunigen. Achtung: kein gebläse-heizgerät verwenden, dadurch würden aufgewirbelte staubpartikel gegen den frischen lack geblasen.
  •  Nach dem aushärten der farbe, nach etwa 3 wochen, sprühnebel, sofern vorhanden, auf den angrenzenden flächen, mit schleifpolierpaste und einem wattebausch vorsichtig abtragen.
  •  Anschließend lack konservieren.
    Siehe auch:

    Einbau
    Motorlager, kühlmittel-, ol- und kraftstoffschlauche auf porosität oder risse prüfen, falls erforderlich erneuern.  Kupplungs-mitnehmerscheibe auf ausreichende belagdicke sowie belagzustand prüfen. Bei fortgeschrittenem verschlei&szli ...

    Dieselmotor
    Untere motorraumabdeckung abschrauben und herausnehmen.  Lenkzwischenhebel rechts abschrauben.  Stützplatte abschrauben.  Abgasrohr am halter abschrauben.  Kühler ausbauen.  Luftansaugschlauch vom turbolader abziehen. &n ...