Opel Omega Betriebsanleitung :: Mobiltelefone und funkgeräte

Opel Omega Betriebsanleitung / Instrumente / Radio / Mobiltelefone und funkgeräte

Bei einbau und betrieb eines mobiltelefons müssen die opel einbauanleitung und die betriebsvorschriften des telefonherstellers eingehalten werden, da sonst die betriebserlaubnis des fahrzeuges erlöschen kann (eu-direktive 95/54/eg).

Voraussetzungen für den störungsfreien betrieb:

  •  fachgerecht installierte außenantenne, dadurch wird die maximale reichweite ermöglicht,
  •  maximale sendeleistung von 10 w,
  •  montage des telefons an geeigneter stelle (siehe hinweise auf seite 92).

Lassen sie sich über vorgegebene einbauorte für die außenantenne bzw. Gerätehalter und möglichkeiten zur nutzung von geräten mit einer sendeleistung von mehr als 10 watt beraten. Wir empfehlen, sich an ihren opel partner zu wenden. Er hält als zubehör konsolen und verschiedene einbausätze für sie bereit, die er vorschriftsmäßig einbaut.

Telefonieren sie während der fahrt nur mit einer freisprecheinrichtung. Trotzdem kann das telefonieren vom straßenverkehr ablenken. Beachten sie länderspezifische gesetzliche bestimmungen.

Mobiltelefone und funkgeräte können bei betrieb im fahrzeuginnenraum ohne außenantenne zu funktionsstörungen der fahrzeugelektronik führen.

Mobiltelefone und funkgeräte nur mit außen am fahrzeug angebrachter antenne betreiben.

    Siehe auch:

    Ölstand für servolenkung prüfen
    Der ölstand für die lenkhilfe sollte alle 30000 km oder spätestens alle 2 jahre geprüft werden.  Der ölstand kann bei kaltem oder betriebswarmem öl geprüft werden. Betriebswarmes öl hat eine temperatur von ca. +80 C, ...

    Motor aus-und einbauen
    Der motor wird ohne getriebe nach oben ausgebaut abgasund ansaugkrümmer sowie vergaser und generator bleiben am motor angebaut. Zum ausbau des motors wird ein kran benötigt in keinem fall darf der motor mit einem rangierheber nach unten abgesenkt werden, d ...