Opel Omega Reparaturanleitung :: Motorölwechsel

Der ölwechsel ist alle 15000 km oder, falls sehr wenig gefahren wird, einmal im jahr durchzuführen. Dabei wird gleichzeitig die filterpatrone gewechselt.

Bei erschwerten einsatzbedingungen wie kurzstreckenverkehr, häufiger kaltstart und staubige straßenverhältnisse, sollten motoröl und filter in kürzeren abständen gewechselt werden.

Achtung: altöl muß auf jeden fall bei den altöl-sammelstellen abgegeben werden. Die verkaufsstellen für neues motoröl sind verpflichtet, das beim ölwechsel anfallende altöl kostenlos entgegenzunehmen. Außerdem informieren gemeindeund stadtverwaltungen darüber, wo sich die nächste altöl- sammelstelle befindet. Keinesfalls darf altöl einfach weggeschüttet oder dem hausmüll mitgegeben werden. Größere umweltschaden wie beispielsweise grundwasserverseuchung wären sonst unvermeidbar.

Siehe auch:

Der motor
Der opel omega wird von einem flüssigkeitsgekühlten reihenmotor angetrieben. Alle 4-zylinder-motoren außer dem 2,4-l-motor sind als ohc-motoren ausgeführt. Das bedeutet, daß sich die nockenwelle im zylinderkopf oben befindet (ohc over head ...

Startautomatik prüfen
Der motor muß zur prüfung kalt sein.  Luftfilter vom vergaser abbauen.  Die starterklappe (obere klappe im vergaser) muß geschlossen sein.  Zündung einschalten.  Stromanschluß für startautomatik prüfe ...