Opel Omega Reparaturanleitung :: Sicherheitsmaßnahmen zur elektronischen zündanlage

Opel Omega Reparaturanleitung / Die zündanlage / Sicherheitsmaßnahmen zur elektronischen zündanlage

Bei elektronischen zündanlagen beträgt die zündspannung bis zu 30 kv (kilovolt). Unter ungünstigen umständen, zum beispiel feuchtigkeit im motorraum, können spannungsspitzen die isolation durchschlagen. Werden dann teile der zündanlage berührt, kann dies zu elektroschocks führen.

Um verletzungen von personen und/oder die zerstörung der elektronischen zündanlage zu vermeiden, ist bei arbeiten an fahrzeugen mit elektronischer zündanlage folgendes zu beachten:

  •  zündkabel nicht bei laufendem motor bzw. Bei anlaßdrehzahl mit der hand berühren bzw. Abziehen.
  •  Leitungen der zündanlage nur bei ausgeschalteter zündung abklemmen.
  •  Das an- und abklemmen von meßgeräteleitungen (drehzahlmesser/ zündungstester) nur bei ausgeschalteter zündung vornehmen.
  •  An klemme 1 (-) dürfen kein entstörkondensator und keine prüflampe angeschlossen werden.
  •  Bevor der motor mit anlaßdrehzahl betrieben wird (z. B.

    Kompressionsdruckprüfung), zündung ausschalten und mittleres hochspannungskabel (klemme 4) aus dem zündverteiler ziehen und mit hilfsleitung gegen masse legen. Die hilfsleitung muß den gleichen querschnitt haben wie das zündkabel.

  •  Beim abschleppen von fahrzeugen, bei denen ein defekt an der zündanlage besteht oder vermutet wird, vorher stecker an der leistungsendstufe der zündspule abziehen.
  •  Die starthilfe mit einem schnellader ist nur bis zu 1 minute mit maximal 16.5 Volt zulässig.
  •  Die zündspule darf nicht durch eine andere ausführung ersetzt werden. Auf keinen fall darf eine für unterbrechergesteuerte zündanlagen vorgesehene zündspule eingebaut werden.
  •  Bei erhitzung auf mehr als +80 c (z. B. Lackieren, dampfstrahlen) darf der motor nicht unmittelbar nach der aufheizphase gestartet werden.
  •  Bei elektro- und punktschweißen batterie vom bordnetz abklemmen.
  •  Motorwäsche nur bei ausgeschalteter zündung durchführen.
  •  Personen mit einem herzschrittmacher sollen keine arbeiten an der elektronischen zündanlage durchführen.
    Siehe auch:

    Motor aus-und einbauen
    Der motor wird ohne getriebe nach oben ausgebaut abgasund ansaugkrümmer sowie vergaser und generator bleiben am motor angebaut. Zum ausbau des motors wird ein kran benötigt in keinem fall darf der motor mit einem rangierheber nach unten abgesenkt werden, d ...

    Fahrzeug autbocken
    Für viele wartungs- und reparaturarbeiten muß das fahrzeug aufgebockt beziehungsweise hochgehoben werden. In der werkstatt wird der wagen in der regel mit der hebebuhne angehoben, man kann ihn jedoch auch mit dem fahrzeugoder werkstatt-wagenheber anheben. ...