Opel Omega Reparaturanleitung :: Störungsdiagnose diesel-einspritzanlage

Bevor anhand der störungsdiagnose der fehler aufgespürt wird, müssen folgende prüfvoraussetzungen erfüllt sein: bedienungsfehler beim starten ausgeschlossen. Kraftstoff im tank, kraftstoffanlage entlüftet, motor mechanisch in ordnung. Batterie geladen, anlasser dreht mit ausreichender drehzahl. Achtung: wenn kraftstoffleitungen gelöst werden, müssen diese vorher mit kaltreiniger gesäubert werden.

Störung

Ui*sache

At>hilfe

1. Motor springt nicht an motor springt schlecht an
  1. Motor glüht nicht vor
  2. Elektromagnetischer absteller erhält keine spannung
  3. Elektromagnetischer absteller lose, defekt
  4. Kraftstoffversorgung defekt.
  5. Kraftstoffleitungen geknickt, verstopft, undicht, porös.
  6. Kraftstoffilter verstopft.
  7. Im winter: eis oder wachs in filter und leitungen.
  8. Tankbelüftung verschlossen. Kraftstoffsieb im tank verschmutzt.
  1. Förderbeginn verstellt
  2. Einspritzdüsen defekt
  3. Einspritzpumpe defekt
  • Vorglühanlage prüfen
  • Spannungsprüfer an absteller anschließen, zündung einschalten. Leuchtdiode muß leuchten, sonst leitungsunterbrechung ermitteln und beseitigen
  • Absteller auf festen sitz und massekontakt prüfen. Zündung abwechselnd ein- und ausschalten, dabei muß der absteller klicken
  • Prüfen, ob kraftstoff gefördert wird kraftstoffleitungen reinigen
  • Kraftstoffilter ersetzen
  • Fahrzeug in beheizte garage schieben,
  • Normalbenzin beimischen reinigen
  • Förderbeginn prüfen, einstellen
  • Einspritzdüsen prüfen, überwurfmuttern nacheinander lösen und prüfen, ob die zylinder arbeiten
  • Versuchsweise neue pumpe einbauen
2. Motor ruckelt im leerlauf, beim anfahren
  1. Leerlaufdrehzahl zu niedrig
  2. Gasbetätigung schwergängig
  3. Kraftstoffschläuche zwischen einspritzpumpe und kraftstoffilter lose
  4. Motor hat mechanische fehler
  5. Wie unter 1.4-1.7
  • Leerlaufdrehzahl erhöhen, bis der motor rundläuft
  • Gangbar machen, einstellen
  • Schlauchschellen bzw. Hohlschrauben festziehen
  • Motorlagerung prüfen. Kompression prüfen
  • Wie unter 1.4-1.7
3. Kraftstoffverbrauch zu hoch
  1. Luftfilter verschmutzt
  2. Kraftstoffanlage undicht
  3. Rücklaufleitung verstopft
  4. Motor hat mechanische fehler
  5. Wie unter 1.5-1.7
  • Filtereinsatz ersetzen
  • Sichtprüfung an allen kraftstoffleitungen (saug-, rücklauf- und einspritzleitungen), kraftstoffilter und einspritzpumpe durchführen
  • Rücklaufleitung von einspritzpumpe zum kraftstoffbehälter mit luft durchblasen.

    Überströmdrossel in der hohlschraube der rücklaufleitung ersetzen

  • Ventil undicht. Zylinder/kolben verschlissen, zylinderkopfdichtung undicht. Verengung in der abgasanlage. Kompression prüfen
  • Wie unter 1.5-1.7
4. Stark nagelnde motorgeräusche
  1. Schmutz im kraftstoffsystem, dadurch hängende düsennadel
  2. Glühstift oder glühkerze abgebrochen bzw. Abgeschmolzen
  3. Luft im kraftstoffsystem (luftnageln)
  • Einspritzdüsen ersetzen, kraftstoffleitungen durchblasen
  • Defekte glühkerze ersetzen
  • Gesamtes kraftstoffsystem vom kraftstofftank bis zur einspritzdüse auf dichtheit prüfen, kraftstoffsystem entlüften
    Siehe auch:

    Magnetschalter aus- und einbauen
    Bei einem defekt des magnetschalters wird das ritzel im anlasser nicht gegen den zahnkranz des schwungrades gezogen. Dadurch kann der anlasser den motor nicht durchdrehen. Ausbau Anlasser ausbauen.  An klemme 50 des anlassers batteriespannung 12 volt a ...

    Kennzeichenleuchte limousine
    Kofferraum öffnen. Kennzeichenleuchte mit schraubendreher entriegeln und aus dem stoßfänger herausziehen. Stecker von der kennzeichenleuchte abziehen.  Seitliche rastnasen eindrücken und lampensockel aus dem geh&aum ...