Opel Omega Reparaturanleitung :: Störungsdiagnose vergaser

Voraussetzungen für das abstellen von fehlern anhand dieser tabelle sind eine einwandfreie einstellung und funktion des motors, der zündanlage und aller nebenaggregate sowie eine korrekte steuerung der vorwärmung im luftfilter. Abgasanlage und ansaugrohr müssen dicht sein. Außerdem ist zu prüfen, ob kraftstoff mit dem vorgesehenen druck zum vergaser gefördert wird.

Störung

Ursache

Abhilfe

1. Der kalte oder warme motor springt nicht an
  1. Luftklappe schließt nicht vollständig
  2. Starteinrichtung lose, verstellt (2e3)
  3. Luftklappe, vordrossel schwergängig, Leerlaufkorrekturnadel hakt
  4. Vordrosselsteller defekt (2ee)
  1. Kraftstoffzufuhr unterbrochen, filter verschmutzt
  2. Drosselklappe nicht weit genug geöffnet
  3. Leerlaufabschaltventil lose, defekt, schlechter massekontakt, leitungsunterbrechung (2e3)
  4. Massekabel für vergaser lose, korrodiert
  5. Saugrohrvorwarmer defekt (2e3)
  6. Schwimmer, schwimmernadelventil undicht
  7. Düsen verschmutzt, verstopft
  8. Stufenscheibe klemmt, stellung falsch, rückstellfedern defekt (2e3)
  9. Übergangswiderstände an den temperaturfühlern (2ee)
  10. Steuergerat defekt (2ee)
  • Startautomatik einstellen
  • Gangbar machen
  • Vordrosselsteller ersetzen
  • Kraftstofförderung prüfen, filter ersetzen
  • Schnelleerlaufdrehzahl prüfen
  • Leerlaufabschaltventil prüfen ggf. Erneuern
  • Kontakt prüfen, reinigen, schrauben festziehen
  • Ersetzen
  • Erneuern
  • Reinigen, ersetzen
  • Gangbar machen bzw. Einstellen, ggf. Vergaserdeckel ersetzen
  • Kontakte reinigen
  • Steuergerät versuchsweise austauschen (werkstattarbeit)
2. Motor bleibt nach dem Kaltstart stehen
  1. Wie unter 1.1-1.3/1.7/1.9/-1.11
  2. Luftklappe öffnet nicht
  3. Luftklappe schwergängig
  4. Luftklappenspalt zu groß/zu klein
  5. Pulldown-system undicht
  1. Nicht genügend kraftstoff in der schwimmerkammer durch ausdampfen bei heiß abgestelltem motor
  2. Saugrohr-vorwärmung, bypassheizung defekt (2ee)
  • Wie unter 1.1-1.3/1.7/1.9/-1.11
  • Gangbar machen
  • Einstellen
  • Undichtigkeit beseitigen, ggf. Pulldowndose erneuern
  • Durchstarten. Gaspedal mehrmals durchtreten, dann bei niedergetretenem pedal starten
  • Saugrohr-vorwärmung und bypassheizung prüfen
3. Motor bleibt vor erreichen der betriebstemperatur stehen, ruckelt
  1. Wie unter 1.1 B.C/1.2/1.3/1.7/1.9/1.10/2.2
  2. Leerlaufeinstellung falsch (2e3)
  3. Thermoschalter für saugrohrvorwärmer defekt
  4. Drosselklappenwelle ausgeschlagen
  5. Beheizung für startautomatik defekt (2e3)
  6. Leerlaufkraftstoff-luftdüse verstopft (2e3)
  7. Anreicherungsventil defekt (2e3)
  8. Einspritzmenge falsch (2e3)
  9. Unterdruckdose stufe ii undicht (2ee)
  10. Fahrzeugentstörung falsch, defekt (2ee)
  • Wie unter 1.1B,c/1.2/1.3/1.7/1.9/1.10/2.2
  • Drehzahl und co-gehalt einstellen
  • Thermoschalter ersetzen
  • Vergaser ersetzen
  • Beheizung, kühlmitteldurchfluß prüfen
  • Reinigen, ggf ersetzen
  • Erneuern
  •  Einstellen
  • Erneuern
  • Prüfen, ggf. Teile erneuern
4. Heißstart schwierig
  1. Wie unter 1.2/1.4/1.7
  2. Überfetten durch ausdampfen und tropfen von kraftstoff infolge hitzestaus
  3. Anstellung drosselklappe falsch
  • Wie unter 1.2/1.4/1.7
  • Mit vollgas starten (gaspedal festhalten)
  • Drosselklappenansteller einstellen
5. Leerlauf unregelmäßig - Motor bleibt stehen (Motor warm)
  1. Wie unter 1.1B,c/1.2/1.9-1.11/ 3.4/3.5-3.8/4.2
  2. Leerlaufeinstellung
  3. Drehzahl zu niedrig (2e3)
  4. Co-wert zu niedrig/zu hoch
  1. Leerlaufdüsendurchgang zu gering
  2. Düsen verschmutzt
  3. Düsen beschädigt
  1. Undichtigkeiten
  2. Am saugrohr
  3. Am zwischenflansch
  4. Am vergaser
  1. Kraftstoffniveau zu hoch
  2. Schwimmernadelventil undicht
  3. Schwimmer zu schwer
  1. Leerlaufabschaltventil schließt zeitweise (2E3)
  2. Gaszug verstellt
  3. Drosselklappen-schließdämpfer klemmt, Falsch eingestellt (2e3)
  4. Drosselklappenansteller verstellt (2ee)
  • Wie unter 1.1 B.C/1.2/1.9-1.11/3.4/3.5-3.8/4.2
  • Einstellen
  • Einstellen
  • Reinigen
  • Erneuern
  • Dichtungen bzw. Zwischenflansch erneuern
  • Dichtungen bzw. Zwischenflansch erneuern
  • Dichtungen bzw. Zwischenflansch erneuern
  • Reinigen, evtl. Erneuern
  • Schwimmerstand einstellen, ggf. Schwimmer erneuern
  • Ventil prüfen, ggf. Ersetzen. Für einwandfreien elektrischen anschluß sorgen
  • Einstellen
  • Einstellen bzw. Erneuern
  • Einstellen
6. Ruckeln bei konstanter Fahrt (teillast)
  1. Wie unter 1.1B,c/1.2/1.7/3.4/3.9/3.10/5.2/5.3
  • Wie unter 1.1 B.C/1.2/1.7/3.4/3.9/3.10/5.2/5.3
7. Übergangsfehler beim Beschleunigen
  1. Wie unter 3.4/5.2/5.3
  2. Beschleunigungspumpe
  3. Einspritzmenge zu groß/zu klein
  4. Betätigungskolben für anreicherungsrohr klemmt
  5. Spritzrichtung falsch
  1. Kraftstoffniveau zu niedrig
  • Wie unter 3.4/5.2/5.3
  • Einstellen
  • Gangbar machen
  • Einstellen
  • Schwimmerstand einstellen
8. Schlechte gasannahme
  1. Unterdruckdose II. Stufe undicht, Zugstange verstellt
  2. Falsche düsen eingebaut
  • Zugstange einstellen, ggf. Unterdruckdose erneuern
  • Düsen erneuern
9. Endleistung wird nicht erreicht, aussetzer bei vollast
  1. Wie unter 1.1B,c/1.7/3.7/3.9/8.1/8.2
  2. Kraftstoff-luftgemisch zu mager oder viel zu fett
  3. Kraftstoff-filter verschmutzt
  4. Kraftstoffzufluß mit rücklauf verwechselt
  5. Dusenbestuckung nicht nach vorschrift
  6. Düsen verschmutzt
  7. Kraftstoffniveau zu tief/zu hoch
  8. Tankbelüftung zu
  9. Anreicherungsventil defekt
  10. Drosselklappen offnen nicht vollständig
  11. Vergaservereisung
  12. Anreicherungsrohr verbogen
  13. Drosselklappe i. Stufe öffnet/schließt nicht vollständig (2ee)
  1. Luftdurchsatz zu klein
  2. Luftklappe öffnet nicht vollständig
  3. Vollgasstellung wird nicht erreicht
  4. Luftfiltereinsatz verschmutzt
  • Wie unter 1.1B.C/1.7/3.7/3.9/8.1/8.2
  • Erneuern
  • Anschluß korrigieren
  • Düsen nach tabelle einbauen
  • Reinigen
  • Schwimmer einstellen reinigen
  • Gangbar machen, erneuern
  • Gasbetatigung einstellen
  • Vorwärmung prüfen
  • Stellung prüfen, ggf. Einstellen vergaserbetätigung einstellen
  • Startautomatik, bimetallfeder prüfen,
  • Luftklappe auf leichtgängigkeit prüfen
  • Gaszug einstellen erneuern
10. Motor läuft nach
  1. Leerlaufabschaltventil defekt (2e3)
  2. Anstellung der drosselklappe zu groß (2ee)
  • Erneuern
  • Drosselklappenansteller einstellen
11. Knallen im auspuff beim schieben
  1. Gemisch zu mager wie unter 1.11/3.6/5.2-5.4/5.6/5.8
  2. Falsche einspritzmenge, einspritzrohr verschmutzt
  3. Abgasanlage undicht
  4. Falsche justierung der drosselklappe i. Stufe (2ee)
  • Wie unter 1.11/3.6/5.2-5.4/5.6/5.8
  • Einstellen, reinigen, ventile prüfen, ggf.

    Pumpenkolben erneuern

  • Undichte stelle schweißen oder entsprechendes teil der abgasanlage erneuern
  • Drosselklappenansteller einstellen
12. Verbrauch zu hoch.

Der kraftstoffverbrauch wird ganz entscheidend von den einsatzbedingungen des fahrzeugs, der verkehrsdichte und dem fahrstil des fahrers beeinflußt und kann, ohne daß ein fehler am fahrzeug vorliegt, mehr als den doppelten normverbrauch erreichen.

  1. Wie unter 1.1/1.9/1.10/3.5-3.7/5.8/9.2J,k
  2. Leerlaufgemisch zu fett
  3. Co-einstellung falsch
  4. Leerlauf- und zusatzluftdüsen
  1. Einspritzmenge zu goß
  2. Kraftstoffniveau zu hoch
  3. Schwimmer zu schwer
  4. Schwimmernadelventil hängt
  1. Starterklappe öffnet nicht ganz
  2. Düsenbestückung falsch
  3. Luftfilter verschmutzt, verölt
  4. Ansaugluftvorwärmung defekt
  • Wie unter 1.1/1.9/1.10/3.5-3.7/5.8/9.2J,k
  • Einstellen
  • Reinigen und einstellen
  • Einstellen
  • Schwimmerstellung prüfen
  • Ventil reinigen, ggf. Ersetzen
  • Wie unter 2.1 Oder 9.2A)
  • Düsen nach tabellen einbauen
  • Erneuern
  • Vorwärmung überprüfen
    Siehe auch:

    Prüfen/einstellen 177-ps-motor ohne katalysator
    Die prüfung entspricht der beim 1,8-l-motor mit folgenden abweichungen:  unterdruckschlauch, falls vorhanden, von der unterdruckdose am zündverteiler abziehen und verschließen.  Am stecker für drosselklappenschalter die kontakte 2 ...

    Gepäckraum, caravan
    Das schloss rastet durch drücken des knopfes aus. Zum schließen der gepäckraums befindet sich an der innenseite der hecktür ein griff. Offener gepäckraum Beim transport sperriger güter nicht mit offener oder angelehnter he ...