Opel Omega Reparaturanleitung :: Zusatzluftschieber prüfen/ersetzen

Opel Omega Reparaturanleitung / Die einspritzanlage / Zusatzluftschieber prüfen/ersetzen

Nur l3-jetronic

Während der warmlaufphase wird dem motor eine größere menge kraftstoff-luftgemisch zugeführt als es der drosselklappenstellung entspricht. Dazu wird die drosselklappe mittels eines zusatzluftschiebers umgangen. In betriebswarmem zustand muß der zusatzquerschnitt geschlossen sein.

Ein defekter zusatzluftschieber verursacht ein stehenbleiben des motors beziehungsweise einen unrunden lauf wahrend der warmlaufphase oder eine nicht einstellbare leerlaufdrehzahl.

Prüfen

Achtung: der motor muß zur prüfung kalt sein, öltemperatur nicht über +30 c.

Opel Omega Reparaturanleitung. Zusatzluftschieber prüfen/ersetzen


  • Stecker vom zusatzluftschieber abziehen, pfeil rechts unten.
  •  Spannungsprüfer zwischen die beiden kontakte des stekkers anschließen.
  •  Motor starten. Das meßgerät muß batteriespannung (12 v) anzeigen, sonst elektrische leitungen auf unterbrechung prüfen.
  •  Stecker wieder aufschieben.
  •  Motor starten und im leerlauf drehen lassen.
  •  Schlauch zum zusatzluftschieber mit zange abklemmen, daraufhin muß die leerlaufdrehzahl abfallen.
  •  Motor warmlaufen lassen und schlauch nochmals abklemmen.

    Dabei darf sich die motordrehzahl nicht verändern.

    Andernfalls zusatzluftschieber ersetzen.

Ersetzen

  • Stecker abziehen.
  •  Schlauchschellen lösen und schläuche abziehen.
  •  2 Befestigungsschrauben herausdrehen und zusatzluftschieber herausnehmen

Opel Omega Reparaturanleitung. Zusatzluftschieber prüfen/ersetzen


  • Durch die öffnung des zusatzluftschiebers ist der drehschieber erkennbar. Er muß in kaltem zustand einen spalt geöffnet sein. In heißem zustand ist der drehschieber geschlossen. Zum aufheizen des zusatzluftschiebers die beiden kontakte mit hilfsleitung an batteriespannung anschließen.
  •  Zusatzluftschieber einsetzen und anschrauben.
  •  Schläuche aufschieben und mit schellen sichern. Achtung: auf festen sitz der schläuche achten.
  •  Stecker aufschieben.
    Siehe auch:

    Fahrstufen
    Fahrstufen D, 3, 2, 1 bei fahrzeugen mit otto-motor D dauerstellung für normale fahrbedingungen im 1. Bis 4. Gang. 3 Fahrstellung für fahrbedingungen im 1., 2. Und 3. Gang. 2 Fahrstellung im 1. Und 2. Gang, z. B. Für kurvenreiche bergstrec ...

    Kühlmitteltemperaturanzeige
    Zeiger im unteren bereich = motor-betriebstemperatur noch nicht erreicht Zeiger im mittleren bereich = normale betriebstemperatur Zeiger im roten bereich (warnfeld) bzw. leuchtet = temperatur zu hoch: anhalten, motor abstellen. Gefahr für motor ...