Opel Omega Reparaturanleitung :: Zylinderkopf/motorblock auf planheit prüfen

Opel Omega Reparaturanleitung / Der motor / Zylinderkopf/motorblock auf planheit prüfen

  • Zylinderkopf ausbauen.

Opel Omega Reparaturanleitung. Zylinderkopf/motorblock auf planheit prüfen


  • Zylinderkopf/motorblock mit einem ausrichtlineal und einer fühllehre in länge und breite auf durchbiegung prüfen.

    Auf der gesamtlänge darf die durchbiegung 0,05 mm (6-zylinder-motor: 0,08 mm) betragen, auf einer länge von 150 mm nicht mehr als 0,015 mm.

  •  Die planheit des zylinderkopfes muß auf beiden dichtflächen - zum motorblock und zum nockenwellengehäuse hin - geprüft werden.

Opel Omega Reparaturanleitung. Zylinderkopf/motorblock auf planheit prüfen


  • Zylinderkopf in der diagonalen auf verzug (verwindung) prüfen.

Achtung: werden leichte anrisse am steg zwischen emlaßund auslaßventil -pfeil- festgestellt, so muß der zylinderkopf nicht ausgetauscht werden.

Opel Omega Reparaturanleitung. Zylinderkopf/motorblock auf planheit prüfen


  • Nach einer eventuellen schleifoperation darf die zylinderkopfhöhe - b - nicht unterschritten werden.

Opel Omega Reparaturanleitung. Zylinderkopf/motorblock auf planheit prüfen


Opel Omega Reparaturanleitung. Zylinderkopf/motorblock auf planheit prüfen


  • Nach einer eventuellen schleifoperation an der motorblockoberfläche überstand der kolben beachten. Kolben über oberkante zylinderblock beim 4-zylinder-benzinmotor: maximal 0,40 mm; dieselmotor: 0,4 - 0,85 mm.
  •  Zylinderkopf einbauen.
    Siehe auch:

    Störungsdiagnose motor-kühlung
    Störung: die kühlmitteltemperatur ist zu hoch, anzeige steht im roten bereich Ursache Abhilfe Zu wenig kühlmittel im kreislauf Kühler muß randvoll sein. Ausgleichbehalter muß bis über die ...

    Kraftstoffpumpe aus- und einbauen
    Bis 8/88 befindet sich die kraftstoffpumpe am fahrzeugunterboden in der nähe des kraftstoffbehälters. Seit 9/88 sitzt die kraftstoffpumpe im tank. Ausbau Achtung: unbedingt auf gute belüftung des arbeitsplatzes achten. Kraftstoffdämpfe sind gift ...