Opel Omega Reparaturanleitung :: Die vergaseranlage

Opel Omega Reparaturanleitung / Die vergaseranlage

Der 88-ps-euronorm-motor des opel omega ist mit einer ecotronic-vergaseranlage ausgerüstet. Sie besteht aus dem 2-ee-vergaser und dem elektronischen steuergerät. Die anlage ist wartungsfrei, im bedarfsfall ist nur der co-gehalt im leerlauf zu prüfen und gegebenenfalls einzustellen. Die 82- und 90-ps-motoren sind mit dem pierburg 2 e 3-fallstromvergaser bestückt.

Hinweis: die schrauben an vergaser oder einspritzanlage, mit denen die abgaszusammensetzung verändert werden kann, müssen aufgrund gesetzlicher bestimmungen eingriffsicher gemacht werden. Die lage und anzahl der einstellschrauben sind vom vergasertyp abhängig.

Die sicherungskappen lassen sich zum teil mit einer zange oder einem schraubendreher entfernen. Bei manchen kappen ist es zweckmäßig, eine blechschraube mit einem durchmesser von ca. 2 Mm in die kunststoffkappe einzuschrauben: dann mit einer zange die schraube mitsamt kappe herausziehen.

Die sicherungskappen werden dabei zerstört. Nach einer einstellung müssen die einstellschrauben mit neuen kappen (ersatzteil) gesichert werden.

Sofern die abgas-werte nicht den gesetzlichen vorschriften entsprechen, erlischt die abe (allgemeine betriebserlaubnis).

Fehlen am vergaser die sicherungskappen, kann dies bei einer polizeilichen überprüfung des fahrzeugs zu einem bußgeldverfahren führen.

Siehe auch:

Ausbau
Einbaulage der hinterräder gegenüber der radnabe markieren, damit die ausgewuchteten räder wieder in der gleichen stellung zur radnabe montiert werden können. Zur markierung einen strich mit kreide oder farbe über felge und nabe ziehe ...

Batterie
Ist wartungsfrei. Wir empfehlen, den batteriewechsel bei einem opel partner vornehmen zu lassen. Er kennt die gesetzesauflagen über die entsorgung von altbatterien und sorgt somit für den schutz der umwelt und ihrer gesundheit. ...